Ausbildungen im Landheim

Die sechs Betriebe und Werkstätten des Landheims Brüttisellen bieten Jugendlichen, welche auf dem freien Arbeitsmarkt keine Lehrstelle finden und besondere Hilfe und Unterstützung durch die Lehrmeister benötigen, massgeschneiderte und den individuellen Fähigkeiten angepasste Ausbildungsgänge in Form von zwei- bis vierjährigen Grundbildungen mit eidgenössischem Berufsattest EBA oder eidgenössischem Fähigkeitszeugnis EFZ, zweijährige Anlehren oder ein- bis zweijährige interne Ausbildungen (auch nach INSOS-Richtlinien) an.

Trainings- & Orientierungswerkstatt

Neu während dem Jahr eintretende Jugendliche werden in das Berufsfindungsjahr (BfJ) und unsere Trainings- und Orientierungswerkstatt aufgenommen. Ergänzend steht das Angebot der internen Schule zur Verfügung. Das BfJ dient dem „Fitmachen“ und als Vorbereitung auf die Berufs- und Arbeitswelt und hilft bei der Wahl eines realistischen Berufswunsches. Trainiert werden einerseits grundlegende soziale Fähigkeiten wie Umgang mit Konflikten, Anstand, Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit oder Arbeitshaltung; andererseits handwerkliche Grundfähigkeiten wie Umgang und Handhabung von Maschinen und Material und die Fertigung von einfachen, qualitativ einwandfreien Produkten sowie das Einüben einer sauberen und sorgfältigen Arbeitsweise.

Die Trainings- & Orientierungswerkstatt bietet Platz für 6-8 Jugendliche.

> Informationen

Ansprechpartner

Franz Erhardt
Bereichsleiter Berufsbildung
Leiter Trainingswerkstatt
Tel. 044 838 45 09

Ricardo Felipe Flores Sandaña
Arbeitsagoge / Abteilung Metall

Niklaus Fisch
Arbeitsagoge / Abteilung Holz

trainingswerkstatt@landheim.ch

Ausbildungsbetriebe und Ausbildungen

Betrieb Lehre EFZ*
4 Jahre
Lehre EFZ*
3 Jahre
Lehre EBA*
2 Jahre
IV-Betriebslehre*
2 Jahre
Schreinerei Schreiner Schreinerpraktiker Holzbearbeiter
Schlosserei Metallbauer Metallbaupraktiker Metallbauassistent
Hauswartung/
Tech. Dienst
Fachmann Betriebsunterhalt Unterhaltspraktiker Hauswartassistent
Recycling Recyclist Recyclingmitarbeiter
Küche Koch Küchenangestellter Küchenassistent
Hauswirtschaft Fachfrau/-mann Hauswirtschaft Hauswirtschaftspraktiker MitarbeiterIn Hauswirtschaft
Partnerbetrieb
Gärtnerei
Gärtner EFZ Zierpflanzen Gärtner EBA Pflanzenproduktion Gärtnereimitarbeiter
Weitere
Partnerbetriebe
Landwirt
Strassenbauer
Maurer
Detailhandelsfachleute
Agrarpraktiker
Strassenbaupraktiker
Baupraktiker
Detailhandelsassistenten
Hofmitarbeiter


Lehren EFZ* = Lehre mit eidg. Fähigkeitsausweis / 3-4jährige Ausbildungen
Lehren EBA* = Grundausbildung mit eidg. Berufsattest / 2jährige Ausbildung
IV-Betriebsanlehren* = Erstmalige berufliche Eingliederung/praktisches Arbeiten (in der Regel 2jährige Ausbildung ohne Berufsschulunterricht)
Praktiker PrA-Ausbildungen nach INSOS in allen Betrieben möglich!

Interne Schule

Unsere interne Schule bietet den Jugendlichen vielfältige Unterrichtsmethoden und individuellen Schulunterricht durch erfahrene Lehrpersonen.

In der Schule werden Abklärungen bei Neuaufnahmen gemacht, Stütz- und Nachhilfeunterricht mit Schwerpunkt Deutsch und Mathematik vor und während der Ausbildung angeboten. Das Nachholen eines Oberstufenschulabschlusses (Erfüllung der gesetzlichen Schulpflicht) ist in der internen Schule jedoch nicht möglich.

Die Schwerpunkte des Angebotes liegen in

  • der schulischen Abklärung im Probemonat
  • Einzelstunden oder Unterricht in der Kleingruppe, teilweise mit computergestütztem Unterricht
  • gezieltem, individuellem Förderunterricht in ausgewählten Fächern
  • der Bearbeitung lebenskundlicher Themen
  • Bildungsexkursionen.
> Informationen

Ansprechpartner Schule

Christian Schaad
Alex Thoma
Alexandra Leonhartsberger

Lehrpersonen
Tel. 044 838 45 07

schule@landheim.ch

Fragen & Antworten

Nein, es ist möglich, während des ganzen Jahres ins Berufsfindungsjahr einzutreten – je nach Eintrittszeitpunkt im laufenden Jahr verkürzt sich das Berufsfindungsjahr.  Alle Ausbildungen im Landheim Brüttisellen starten regulär im Sommer, in der Regel per August. Ziel im Berufsfindungsjahr ist es, die Jugendlichen auf den nächsten Lehrbeginn praktisch und schulisch fit für eine Ausbildung zu machen.

Leider nein. Unsere “Interne Schule” bietet Stütz- und Förderunterricht für unsere Lernenden an und für die Jugendlichen im Berufsfindungsjahr ein individuelles Förderprogramm, um sie für eine Ausbildung fit zu machen. Jugendliche, die ins Landheim Brüttisellen eintreten, müssen also die obligatorische Schulzeit absolviert haben. Ein Schulabschluss ist für eine Ausbildung bei uns allerdings nicht zwingend.

Die “Interne Schule” erstellt schulische Abklärungen und erteilt Stütz- und Förderunterricht in den Schwerpunkt-
fächern Deutsch und Mathematik. Alle Jugendlichen, unabhängig des beruflichen Status, besuchen die interne Schule während des ganzen Aufenthalts im Landheim Brüttisellen. Zusätzlich wird Aufgabenhilfe am Abend für die Aufgabenstellungen der Berufsschule angeboten. Für Jugendliche, welche noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, gibt es zusätzlich ein Angebot “Deutsch als Zweitsprache” (DAZ).

Alle unsere Betriebe werden von erfahrenen LehrmeisterInnen geleitet. Neben der Unterstützung in der “Internen Schule” erhalten die Jugendlichen zusätzlichen Fachunterricht beim Lehrmeister. Für die Jugendlichen wird ein individueller Ausbildungsplan erstellt und wir gewährleisten eine enge Zusammenarbeit mit der externen Berufsschule und dem Berufsbildungsamt. Zum Angebot gehören auch externe Berufspraktika und bei Eignung ein Wechsel von interner zu externer Ausbildung mit Rückkehrmöglichkeit.